13 Tage/12 Übernachtungen

Trekking zum Berg Belukha und den Multa Seen

1430 €

magnificent panorama of the Ak-Kem wall
  • Conditions

  • Gallery

  • Highlights

  • Itinerary

  • Rooms

 

 1430 € (Bezahlung: 30%)

 Gruppengröße: 4-10 Personen;

 Zeitraum: 13 Tage/12 Übernachtungen

 Beginn: auf Anfrage

 Komfort:

 Schwierigkeit:

Tourtyp: Trekking

 

 Was Sie sehen

Sie besuchen die Orte, die die ganze Macht und Schönheit von Altai verkörpern:

  • das bekannte Tal des Ak-Kem Flusses und den Ak-Kem See;
  • das Tal der sieben Seen, einen der schönsten Orten in Altai;
  • das Jarlu Tal. Die Nachfolger verschiedener Konfessionen meinen, dass man hier direkt mit dem Universum kontaktieren kann;
  • den Kara-Turek Bergpass (3080 m);
  • die Perle des Katunskij Bergrückens – die Multa Seen;

Sie sehen die schönsten Berggipfel von Altai, einschliesslich den legendären Berg Belukha (4509 m);

 

 Route

Tag 1. Gorno-Altaisk – Ust-Sema

Morgen früh kommen Sie nach Gorno-Altaisk. Sie werden vom Flughafen abgeholt und ins Hotel (100 km entfernt) gebracht (Zimmer mit Dusche/WC).
Tag 1 ist ruhig. Sie haben genug Zeit, um sich zu entspannen und sich zu akklimatisieren.
Nachmittags haben Sie ein einfaches Rafting.
Am Abend bekomen Sie die Ausr[stung und packen (Zelt, Schlafsack, usw.).

Tag 2. Ust-Sema - Tungur

Nach dem Frühstück fahren wir in die Richtung von Tungur, eine kleine Siedlung. Um da zu kommen, befahren wir ein Stück vom Chuya Highway, einer der schönsten Autostrassen der Welt.
Unterwegs legen wir 4 Bergpässe zurück: Semisnkij (1800 m), Jaboganskij (1300 m), Kyrlyk und Gromotukha.
Am Abend besuchen wir das Museum der Altgläubiger.
Wir schlafen in einer Herberge (Zimmer mit Dusche/WC).
Fahrt – 400 km, Reisezeit – etwa 7 Stunden.

Tag 3. Tungur – Rastplatz beim Fluss Ak-Kem

Morgen früh packen wir und mit dem russischen Geländefahrzeug GAZ 66 werden wir über Kuzujak Bergpass (1513 m über dem Meeresspiegel) zum Rastplatz `Drei Birken` gebracht. Hier beginnt unser 2-tägiger Trekking zum Ak-Kem See.
Wir gehen hoch auf dem Wanderweg durch den Wald zum Ursprung des Ak-Kem Flusses.
Wir schlafen in Zelten in der Nähe des Ak-Kem Flusses.
Wanderung 10-12 km.
Wir schlafen in Zelten.

Tag 4. Ak-Kem site – Vysotnik mountain site

Nach dem Frühstück packen wir und setzen das Trekking fort. Das ist der völlige Wandertag, wir überwältigen etwa 14 km. Erstens überqueren wir den Fluss und gehen durch den Wald, wo wir auch mehrere kleinere Bäche und Sumpfe überqueren.
Wanderung 14 km (7-8 Stunden), Gefälle – 900 m.
Wir schlafen in Zelten.

Tag 5. 1-tägige Wanderung ins Jarlu Tal

Die Jarlu Schlucht zieht die Wanderer mit den bunten Felsen an. Genau hier kommen die Nachfolger vieler verschiedenen Philosophien, Yogis, die Meditierenden und viele andere, um sich mit der kosmischen Energie zu füllen.
In der Mitte findet man die `Steinstadt` aus den Steinpyramiden.
Hier findet man auch viele Edelweiße.
Wanderung insgesamt 10 km (6 Stunden).
Wir schlafen in Zelten.

Tag 6. Das Tal der sieben Seen

An diesem Tag schauen wir uns das Tal der Sieben Seen an. Es gibt eigentlich nicht sieben, aber mehr Seen dort.
Die Halden des Berges Ak-Ojuk mit dem grossen Gletscher steigen hier ab.
Wanderung 7,5 km ein Weg (7-8 Stunden).
Wir schlafen in Zelten.

Tag 7. Ak-Kem Gletscher

An diesem Tag machen wir eine 1-tägige Wanderung zum Ak-Kem Gletscher. Der Wanderweg ist sehr vielfältig.
Wir starten im Wald, dann gehen wir dem Ak-Kem See entlang, und dann gehen wir auf den Steinen. Unterwegs bewundern wir das Panorama der Ak-Kem Wand.
Der letzte Punkt der heutigen Wanderung ist der Gletscherzunge.
Wanderung etwa 15 km (7-8 Stunden).
Wir schlafen in Zelten.

Tag 8. Abstieg vom Ak-Kem See zum Rastplatz

An diesem Tag gehen wir zurück und übernachten beim Fluss Ak-Kem.
Wanderung etwa 14 km (7-8 Stunden).
Wir schlafen in Zelten.

Tag 9. Abstieg in Tungur

Am Morgen steigen wir weiter ab und vom Rastplatz werden wir vom Geländewagen abgeholt und nach Dorf Tungur gebracht.
Wanderung etwa 10-12 km.
Wir schlafen in einer Herberge (Zimmer mit Dusche/WC).

Tag 10. Tungur – Multa See.

Nach dem Frühstück fahren wir ins Dorf Multa und von dort werden wir mit dem Geländewagen zu den Multa Seen gebracht. Die Fahrt mit den Geländewagen dauert etwa 2,6 Stunden).
Wir lassen die Sachen in einer Herberge liegen und wandern zum mittleren Multa See.
Die Leistungen sind in dieser Gegend noch nicht so gut entwickelt. Hier gibt es nur ein paar Hütten, wo wir in 4-Bett oder 6-Bett Zimmern schlafen. WC draussen.

Tag 11. Kuiguk See – Dorf Multa

Morgen früh lassen wir die Sachen in der Herberge liegen und wandern zum Kuiguk See. Ein Weg nimmt etwa 4,6 Stunden. Kuiguk ist ein schöner See mit den Wasserfall.
Nach dem Rückkehr in die Herberge nehmen wir die Sachen und fahren unten, in Dorf Multa.
Wir schlafen in einer Herberge (Dusche und WC in Zimmern).

Tag 12. Dorf Multa – Ust-Sema

Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Ust-Sema.
Entfernung – 400 km, Dauer – etwa 7 Stunden.
Wir schlafen in einem Hotel (Zimmer mit WC und Dusche).

Tag 13. Abfahrt.

Morgen früh werden Sie zum Flughafen gebracht.

Der Preis beinhaltet:

  • Krankenversicherung
  • Zulassungsschein in die Grenzezone
  • Alle Transfers
  • 2-Betten Zimmer (Tage 1, 2, 9, 11, 12)
  • 6-Betten Zimmer (Tag 10)
  • Verpflegung
  • Lieferung der Lebensmittel zum Ak-Kem See
  • Reiseleiter
  • Eintrittskarten in Museen
  • Gruppenausrüstung (Zelten, Kochkessel, Axt, Sonnenzelt, Ausrüstung um Feuermachen)
  • Medikamente für die Gruppe

Diese Touren könnten interessant sein